ISOTEST® Erdung

Die ordnungsgemäße Erdung ist zwingende Voraussetzung für eine sichere und zuverlässige Porenprüfung mit Hochspannung. Erst die Kombination aus

  • Verbindung des ISOTEST®-Prüfgerätes mit dem Prüfobjekt (Rohr) – in den nachfolgenden Varianten
  • Kontakt des Prüfobjektes zur „Erde“ / dem Erdpotential

schließt den Stromkreis und stellt die einwandfreie Funktion des Prüfgerätes sicher. ISOTEST®-Geräte ermöglichen 4 verschiedene Erdungsformen, welche auf der folgenden Seite beschrieben werden.

  1. Direkte Erdung
  2. Direkte Erdung mit erweitertem Aktionsradius
  3. Indirekte Erdung
  4. Kapazitive Erdung (Phantom-Erdung)

1. Direkte Erdung mit dem Standard-Erdungskabel 10 m

Die direkte, leitende Verbindung zwischen dem Prüfgerät und dem nicht isolierten Rohrende ist die zuverlässigste Form der Erdung. Sie benötigen neben einem einsatzbereiten ISOTEST®-Gerät und einer passenden Prüfelektrode:

A Art.-Nr. 0174200002 Erdungskabel 10 m mit Erdstecker und Klemmzange
B Art.-Nr. 0174200000 Erdungsstab mit 2 m Erdungskabel und Klemmzange

 

 

 

2. Direkte Erdung mit erweitertem Aktionsradius

Der zusätzliche Erdungsstab inkl. 15 m Erdungskabel erlaubt die direkte Erdung des Prüfgerätes, wenn das blanke Rohrende mit dem Standard-Erdungskabel nicht erreichbar ist. Sie benötigen neben einem einsatzbereiten ISOTEST®-Gerät und einer passenden Prüfelektrode:

A Art.-Nr. 0174200004 Erdungsstab mit 15 m Erdungskabel und Erdstecker
B Art.-Nr. 0174200000 Erdungsstab mit 2 m Erdungskabel und Klemmzange

 

 

 

3. Indirekte Erdung mit Hilfe der Schlepperde

Diese Variante der Erdung ermöglicht die Pipeline-Prüfung ohne hinderliches Kabel, wenn keine direkte Erdung möglich ist. Sie benötigen neben einem einsatzbereiten ISOTEST®-Gerät und einer passenden Prüfelektrode:

A Art.-Nr. 0174120000 Schlepperde 6 m mit Stecker oder Art.-Nr. 0174120001 Schlepperde 9 m mit Stecker
B Art.-Nr. 0174200000 Erdungsstab mit 2 m Erdungskabel und Klemmzange

 

 

 

4. Kapazitive Erdung („Phantom-Erdung“)

Sind direkte oder indirekte Erdung nicht realisierbar, kommt die Erdungsmanschette oder eine Spezial-Erdungsfolie zum Einsatz. Die Nutzung einer Erdungsmanschette empfiehlt sich auch bei schlecht leitendem oder extrem trockenem Boden. Sie benötigen neben einem einsatzbereiten ISOTEST®-Gerät und einer passenden Prüfelektrode:

A Art.-Nr. 0174200002 Erdungskabel 10 m mit Stecker und Klemmzange
B Art.-Nr. 0174200000 Erdungsstab mit 2 m Erdungskabel und Klemmzange
C Art.-Nr. 0174401020 Erdungsmanschette Typ 1 für Rohre DN 100 – 200 mm (4“ – 8“) oder eine der folgenden Größen:
Art.-Nr. 0174402040 Erdungsmanschette Typ 2 für Rohre DN 200 – 400 mm (8“ – 16“)
Art.-Nr. 0174403060 Erdungsmanschette Typ 3 für Rohre DN 300 – 600 mm (12“ – 24“)
Art.-Nr. 0174450100 Erdungsmanschette Typ 4 für Rohre DN 500 – 1000 mm (20“ – 40“)
Art.-Nr. 0174410140 Erdungsmanschette Typ 5 für Rohre DN 1000 – 1400 mm (40“ – 56“)

 

 

Direkte Erdung mit dem Standard-Erdungskabel


Direkte Erdung mit erweitertem Aktionsradius






Indirekte Erdung mit Hilfe der Schlepperde




Kapazitive Erdung („Phantom-Erdung“)
+49 2056 9329-0

Aktuelle News

ELMED auf der Batterietagung 2019

Vom 02. bis zum 04. April 2019 findet die erfolgreiche internationale...

mehr